SCHÜLERAUSTAUSCH

2013 | 2014 | 2015 | 2016

Die Goethe-Grundschule ist 2012 eine Partnerschaft mit der École Lully-Vauban Versailles eingegangen. Beide musikalisch-ästhetisch orientierten Grundschulen unterrichten die Landessprache des Kooperationspartners als Begegnungssprache ab Klasse 1.

Im April 2013 fanden zunächst in Versailles und danach im Juni in Potsdam erstmalig jeweils einwöchige Austauschbegegnungen der Klassenstufe 4 statt. Als Schuljahresprojekte dieser Klassenstufe sollten derartige Begegnungen seitdem jährlich wiederholt werden.

Leider kann der Austausch seit 2016 nicht mehr stattfinden.

2013 – Fritz en France

Die Begegnungen 2013 standen ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der deutsch-französischen Freundschaft. Mit „Fritz en France“, einem von den Schulen gemeinsam entwickelten, geprobten und am Ende der Begegnungswochen im Festsaal des Versailler Rathauses und im Belvedere auf dem Potsdamer Pfingstberg aufgeführten deutsch-französischen Musical, wurde die besondere Bedeutung dieser Freundschaft für Grundschulkinder verständlich inszeniert.

Mit der zentralen Botschaft, dass Krieg und Hass nur neue Kriege und neuen Hass hervorbringen, es jedoch des Friedens wegen entscheidend um Freundschaft gehen muss, kamen dabei in fiktiven Tafelrunden an den Höfen Friedrichs des Großen und Ludwigs XIV. wichtige Protagonisten der deutsch-französischen Geschichte auf einer Theaterbühne zusammen.

Bereits zuvor war das hierfür erarbeitete Konzept in einem Ideenwettbewerb des deutsch-französischen Jugendwerks (DFJW) als eines von 50 Projekten auserkoren und gefördert worden, mit denen die Organisation anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens 50 beispielhafte und wegweisende Projekte der deutsch-französischen Jugendarbeit würdigen wollte (http://50jahre.dfjw.org/50projets).

Die durch „Fritz en France“ gelebte Partnerschaft beider Grundschulen setzte auch einen Akzent in Bezug auf die Bemühungen der Städte Potsdam und Versailles um eine Vertiefung ihrer wechselseitigen Beziehungen. Zum einen wurde das Musical im Beisein des Versailler Bürgermeisters Francois de Mazières uraufgeführt. Zum anderen wurde Ende Mai 2013 durch die Potsdamer Initiatoren der Schulpartnerschaft ein „Freundeskreis Potsdam-Versailles e.V.“ gegründet, der diesen Annäherungsprozess der beiden Stadtverwaltungen bürgerschaftlich begleitet Kontakte von Organisationen, Institutionen und Bürgern beider Städte vermittelt.

 

 

2014 – Émile et ses amis de Versailles

2014 gingen unsere vierten Klassen mit einer Adaptation von Kästners "Emil und die Detektive" auf Reisen. Parallel dazu bemühen sich Schulleitung und Förderverein um eine noch weiter gehende Aufwertung der französischen Sprache im Fächerkanon unserer Grundschule.

31.03.–05.04.2014

Die Erkundung von Versailles begann mit einer Führung durch das Rathaus. Danach folgten u.a. der Besuch der Gemüsegärten des Sonnenkönigs und natürlich des wunderschönen Schlosses mit berühmtem Spiegelsaal und großzügigem Park. Auch ein Spaziergang über den großen Versailler Wochenmarkt durfte nicht fehlen.

Mit dem RER (Regionalzug) ging es an einem Tag nach Paris. Der nicht unbeschwerliche Aufstieg am Montmartre, vorbei am Place du Tertre, dem Künstler-Platz, wurde mit einer fantastischen Aussicht über Paris an der Basilika Sacré-Cœur belohnt. Weitere Highlights des Tages: eine Runde in einem schönen alten Karussell und natürlich die Besteigung des Eiffelturms.

Eine zweite Fahrt nach Paris mit dem RER brachte die Kinder zum Arc de Triomphe (Triumphbogen), einem weiteren Wahrzeichen der Stadt, von dem sich ein toller Blick auf den berühmten Boulevard Champs-Élysées bietet. Danach ging es mit der Metro noch einmal zum Eiffelturm und von dort zum Bootsanleger „Bateaux Mouches“. Eine Bootsfahrt auf der Seine führte entlang weiterer Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale Notre-Dame.

Nach mehreren Proben und einer Generalprobe haben unsere Kinder im Auditorium des Versailler Konservatoriums dann zusammen mit den französischen Kindern sehr erfolgreich unsere Version des Stückes „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner vor Eltern und Verwandten aufgeführt.

Den letzten Tag des Schüleraustauschs verbrachten die Kinder bis 16 Uhr individuell mit ihren jeweiligen Gastfamilien. Nach einem tränenreichen Abschied ging es dann mit einer Air France-Maschine wieder zurück nach Hause.

16.06.–21.06.2014

Im Juni fand der Gegenbesuch der französischen Kinder aus der „École Lully-Vauban Versailles“ statt. Die Babelsberger zeigten den Versaillern in dieser Woche die Sehenswürdigkeiten von Potsdam, beginnend im Potsdam-Museum. Es folgten ein Besuch des Schlosses Sanssouci, der historischen Innenstadt mit Holländerviertel und Brandenburger Straße sowie der Freundschaftsinsel. Ein Tag war für den Filmpark Babelsberg und die Katjes-Bonbonfabrik reserviert.

In Berlin erkundeten die französischen Kinder zusammen mit ihren Betreuern einen Tag lang die Stadt allein. Zum Abschluss des Gegenbesuches gab es natürlich auch in Potsdam die Aufführung des Stückes „Emil et ses amis“ in der Aula der Goetheschule.

 

 

2015 – La Guerre ou la Paix

23.3.–29.3.2015

Das Motto des von Frau Heinrichs und Frau Henkes geschriebenen musikalischen Projektes für 2015 lautete „Krieg, Friede oder Siege – la Guerre ou la Paix“. Wie im Vorjahr bestand das Programm aus viel Kultur, einer Menge Spaß und viel Arbeit. 

Die Schüler besichtigten Paris zu Fuß: Sie schlenderten durch Montmartre und erkletterten den Eiffelturm, durften aber auch Paris vom Wasser aus auf einer Bateau-Mouche erleben. Der Besuch des Versailler Schlosses durfte als Gast einer Versailler Schule selbstverständlich nicht fehlen.

Fast jeden Tag wurde aber fleißig für das gemeinsame Theaterstück geprobt. Die Aufführung fand am Freitag, den 29. März, im Beisein der stellvertretenden Bürgermeisterin von Versailles, Mme Florence Mellor, statt.

15.–20.6.2015

Im Juni war die ganze Schule durch den Gegenbesuch der französischen Schüler im Frankreichfieber. Neben den täglichen Theaterproben unternahmen die Gäste zwei Tagesausflüge nach Berlin. Zusammen mit den deutschen Kindern wurde unter anderem im Filmpark getobt und selbstgebastelte Kartoffeln auf dem Grab von Friedrich dem Großen im Park Sanssouci niedergelegt. Die Theater-Aufführung vor dem deutschen Publikum fand am 19.6.15 im Lindenpark statt.

 

 

2016 – Chapeau Rameau

Auch 2016 war eine Fahrt nach Frankreich geplant und organisiert. Vom 04. bis 09. April hätten unsere Viertklässer wieder ein buntes Programm in Versailles erleben dürfen. Bedauerlicherweise musste dieses Jahr aufgrund der Terroranschläge in Paris und Brüssel der Frankreichaustausch gänzlich abgesagt werden.

Höhepunkt des Gegenbesuchs vom 21. bis 26. Juni 2016 wäre ein gemeinsamer Auftritt im Nikolaisaal im Rahmen der Musikspielfeste Potsdam Sanssouci gewesen, wo das von Frau Henkes und Frau Heinrichs selbst kreierte Stück „Chapeau Rameau“ am 25. Juni 2016 hätte gespielt werden sollen.

Wir bedanken uns bei Herrn David Borden (www.dsborden.com), dass er der Schule seine Zeichnung von Rameau zur Verfügung gestellt hat und bei Herrn Sascha Heuser für das T-Shirt-Design:

 

 

Login | Kontakt | Impressum