Klasse 3a

am Goethe-Tag

Klassenpinnwand Klasse 2

Ein Hoch auf uns... und Egon!

Endlich war es soweit! Nach dem 1. Corona-Lockdown wollten wir eine Party feiern, was leider durch die Beschränkungen ein Jahr lang nicht möglich war. Aber nun holten wir am letzten Tag vor den Herbstferien unser EGON-Fest nach. Es wurde getanzt, experimentiert, gebastelt, gespielt, lecker gegessen, die Kinder schminkten sich gegenseitig und feierten ausgelassen. Eigene "Zuhause-Egons" waren natürlich Ehrengäste an diesem Tag. Viele Kinder brachten Geschenke für Egon und die Klasse mit. Das war toll! Am Ende schlugen wir eine selbstgebaute Pinata und aßen Pellkartoffeln zum Mittag! Das war ein wundervoller Start in die Ferien und wir hoffen, dass wir auf die nächste Party nicht wieder so lange warten müssen!

Der Herbst steht auf der Leiter....

Im Kunstunterricht zeichnen wir Bäume, nachdem wir sie uns in der Natur ganz genau angesehen haben. Danach spielen wir den Herbst und mischen viele Herbstfarben, um unseren Baum mit bunten Blättern zu betupfen. 

Wir feiern GOETHE

Unsere Schule feierte im September ihr 10-jähriges Jubiläum. An zwei Projekttagen erfuhren wir allerlei über Goethe und die Goethe-Pflanze, lernten den Zauberlehrling kennen, tanzten und verkleideten uns wie zu Goethes Zeiten. 

Rund um die Kartoffel

Im Sachunterricht wird es "kartofflisch"! Wir lernen zum Beispiel, welche Kartoffelsorten es gibt, wie Kartoffeln vermehrt werden und führen spannende Experimente durch! 

Sicher im Straßenverkehr

Unser 1. Ausflug in der 3. Klasse führte uns zu den Potsdamer Verkehrsbetrieben. Dort lernten wir, was "Toter Winkel" bedeutet und wie wir uns im Straßenverkehr sicher und richtig verhalten! 

Heldenhafte 3a

In den ersten beiden Schulwochen wurde unsere Klasse superheldenhaft! Wir haben besprochen, welche Stärken (Superheldenkräfte) jeder einzelne von uns hat, an welche Regeln man sich als Superheldenklasse halten muss und haben eigene Superhelden gezeichnet. Am Ende wurde ein Superheld Hauptfigur in einer eigenen Geschichte. Wir freuen uns auf das 3. Schuljahr als SUPER Team! 

Hier überarbeiten wir in einer Schreibkonferenz unsere Geschichten.

Good bye Klasse 2!

Wir verabschiedeten dieses herausfordernde und außergewöhnliche Schuljahr mit einer Menge Teamgeist. In verschiedenen Spielen zeigten wir, dass wir KLASSE sind und zusammenhalten, wenn es darauf ankommt. Am letzten Schultag kürten wir die "vollgefressensten" Lernraupen. Wir wünschen allen schöne Sommerferien und freuen uns schon auf die tollen Erlebnisse, die wir dann im neuen Schuljahr im Gepäck haben werden. 

Wasser-Wunder-Welten

In unseren Tümpeln und Teichen lebt eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen aller Größen, Farben und Arten. Welche Tiere gibt es in unseren Gewässern, wie sehen sie aus und wie bewegen sie sich? Wie beobachte, fange und behandle ich diese Tiere richtig? Wer frisst hier was oder wen? Das Kennenlernen und Verstehen der Wasser-Wunder-Welten stand bei diesem Programm im Botanischen Garten Potsdam im Vordergrund. Dabei wurden die Tiere mit Hilfe von Binokulaten ganz genau beobachtet. 

Eine willkommene Abkühlung

Der Förderverein unserer Schule spendierte jedem ein leckeres Eis! Wir freuen uns und sagen DANKE!

Lichtblicke...

Am 10.06.2021 konnte eine partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden. Um die Gesundheit der Augen nicht zu gefährden, haben einige Kinder unserer Klasse Lochkameras gebaut und untereinander geteilt, damit auch wirklich jeder sehen konnte, wie der Mond sich für ein paar Minuten teilweise über die Sonne schiebt. 

Endlich wieder vereint!

Nach einem halben Jahr Schulschließung oder Lernen in getrennten Kleingruppen konnten wir nun endlich wieder alle zusammen das Klassenzimmer betreten! Im Kunstunterricht drückten wir unsere Gefühle darüber in Emojis aus.

Ei, Ei, Ei...

Wir wünschen euch ein frohes Osterfest

und ein volles Osternest!

Bunte Eier und ein Schokohase

liegen ganz gewiss im Grase.

Die Osterferien nahen... Deshalb lernen wir im Sachunterricht, warum wir überhaupt Ostern feiern. Da wir einen Teil der Klasse durch den Wechselunterricht leider nicht sehen können, verschenken wir an die jeweils andere Gruppe "Komplimente-Osternester" und vertiefen so noch einmal unser neu gelerntes Wissen über Adjektive. WIE sind denn die Kinder so und was macht sie EInzigartig? Außerdem freuen wir uns riesig darüber, dass der Osterhase unsere selbstgebastelten Häschentüten gefüllt und im Hortgarten für uns versteckt hat!

Der Frühling naht...

Im vergangenen Herbst haben wir auf unserem Schulhof Blumenzwiebeln eingepflanzt. Jetzt, wo bald Frühlingsanfang ist, wollten wir sehen, was aus ihnen geworden ist und siehe da...: die ersten Sprösslinge sind zu sehen und einige blühen sogar schon! Außerdem haben wir im Sachunterricht Poster zum Thema "Frühling" erstellt. Spannend, was man dort so über diese wunderschöne Jahreszeit erfährt!

Spende für das Potsdamer Tierheim

Ein paar Kinder unserer Klasse hatten die wunderbare Idee, Geld für Tiere in Not zu sammeln. Dafür malten sie Bilder und gestalteten selbstgemachte Bücher, die sie dann an Schüler und Lehrer unserer Schule verkauften. Das Tierheim Potsdam hat sich sehr über die Spende von 35€, aber vor allem über die Eigeninitiative und Unterstützung der Kinder gefreut.

Zahnbürsten im Kunstunterricht

Über Zahngesundheit und die richtige Zahnputztechnik haben wir uns im Sachunterricht informiert. Dass man Zahnbürsten aber auch für originelle Bilder im Kunstunterricht nutzen kann, wussten wir noch nicht, haben uns aber sehr kreativ ausgelebt und hatten eine Menge Spaß! 

Hurra!

Ab dem 22.2. dürfen wir nun wieder in die Schule gehen - zwar nicht an allen Tagen, aber immerhin...

Bilder aus dem Distanzlernen

Die erste Frühlingssonne verlockt zum Pflanzen. Mal gucken, wie lange es dauert bis der Frühblüher sich sehen lässt...
Fine führt das Büroklammer-Experiment durch.

Mein Freund, der Delfin

Während des Distanzlernens haben wir das Buch "Mein Freund, der Delfin" gelesen und unser 1. Lesetagebuch angefertigt. 

Im Kunstunterricht hatten wir die Aufgabe, Kunstwerke aus Schnee zu bauen... Gottseidank hat es letzte Nacht nochmal kräftig geschneit! 

Gefrorene Eiskugeln in Luftballons, Seifenblasen und ausgelassenes Toben im Schnee schaffen ein paar Highlights während dieser komischen Zeit...
Egon und die Kinder der 2a nutzen die eiskalten Tage für ein paar Experimente: Wie sieht Schnee unter dem Mikroskop aus? Gefrieren Seifenblasen und was passiert mit Wasser in einem Luftballon?
Laras Eiskugel und die gefrorenen Seifenblasen sehen wunderschön aus!
Unsere Schnipsel-Schneemänner
Sich draußen im Schnee treffen, ist ein kleiner Trost, wenn wir schon auf das gemeinsame Lernen verzichten müssen.
Unsere Winterstraßen
Luka führt das Eiswürfel-Salz-Experiment durch.
Lara arbeitet fleißig an ihrem Winterbild!

Unser letzter Schultag im Jahr 2020

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt

Joseph und die hochschwangere Maria reisten in der Weihnachtsgeschichte von Nazareth nach Bethlehem. Die Geschichte dieses Weges erzählte uns Frau Wüstling sehr anschaulich in ihrem Adventszimmer. Nach einer langen und beschwerlichen Reise fanden die Beiden einen verlassenen Stall, in der sie bleiben konnten. In dieser Nacht bekam Maria ihren Sohn - Jesus. Seither feiern wir am 24.12. Weihnachten. Das ist auch ein Grund, warum viele Kinder für ihr Lapbook den Monat Dezember als Lieblingsmonat gewählt haben. 

Unser gemeinschaftlich entstandenes Weihnachtsbild

Heute, morgen und übermorgen...

...DANKBAR! Mehr Gekreische gibt es wahrscheinlich nur auf den Konzerten von Mark Forster... Unser JEKISS-Chorleiter Kristofer Benn, der, wie ihr ja alle bereits wisst, mit seiner Band ONAIR bei "The Voice of Germany" war, hat uns einen großen Wunsch erfüllt und uns ein ganz persönliches Autogramm beim diesjährigen Weihnachts-Schulsingen übergeben. 

Ein Herz für die 2a

Heute überraschte uns Frau Olle mit einem ganz persönlichen Geschenk für jedes Kind... Ein Lebkuchenherz mit dem eigenen Namen darauf. DAAAAANKE! 

Was wir uns wirklich wünschen...

Kurz vor Weihnachten redeten wir im Sachunterricht über das Thema "Wünsche"... Leider können nicht immer alle erfüllt werden, auch wenn man sie mit Geld kaufen könnte... Trotzdem schrieben wir all unsere Wünsche auf einen Wunschzettel und schickten sie zum Weihnachtsmann nach Himmelpfort - und tatsächlich hat er uns heute geantwortet. Wunder gibt es also auch in diesem verrückten Jahr, in dem alle wahrscheinlich denselben großen Wunsch haben...

Adventszimmer

Unsere Religionslehrerin Frau Wüstling hat alle Klassen dazu eingeladen, für eine Stunde in ihr "Adventszimmer" zu kommen. Dort lernten wir z.B., wer Nikolaus war und erfuhren viele spannende Dinge über ihn.

Inklusive Toben an der frischen Luft, da wir in dieser Woche keinen Sportunterricht machen konnten und außerdem keinen Zeitdiebe-Buchstaben verloren haben.

Weihnachtlich...

...wird es auch in diesem Jahr wieder in unserem Klassenraum und auf dem Schulhof. Wir haben mit vielen bunten Kugeln unseren Weihnachtsbaum auf dem Schulhof geschmückt und freuen uns nun riesig auf die Überraschungen, die in unserem Adventskalender stecken. Danke, liebe Eltern! Auch Frau Schwertfeger freut sich schon riesig auf ihren "ganz besonderen Adventskalender". 

Ballschule

Wir lernen im Sportunterricht den Umgang mit verschiedenen Bällen.

Die 2a forscht

Im Sachunterricht lernen wir, was "Experimentieren" bedeutet und führen selber spannende Experimente durch! Warum geht eine Kerze aus, wenn man ein Glas darüber stellt, warum werden Äpfel nicht so schnell braun, wenn man sie mit Zitronensaft beträufelt und was passiert mit Gummibärchen, wenn sie baden gehen? 

Wir erkunden den Zahlenraum bis 100

Wow, so viele Zahlen! Auf unterschiedlichste Art erkunden wir die Zahlen bis 100. Jeden Tag küren wir zum Beispiel unseren Schätzmeister. Dafür wird ein Glas täglich mit den unterschiedlichsten Dingen gefüllt und wir schätzen, wie viele sich davon darin befinden. Schätzmeister wird das Kind, das am nächsten an der richtigen Anzahl war. Schafft es ein Kind mehrmals pro Woche Schätzmeister zu sein, wird es Schätzkönig der Woche! 

Obst und Gemüse

Im Sachunterricht lernen wir viel zum Thema Obst und Gemüse. Giuseppe Arcimboldo ist ein Künstler, der aus Obst- und Gemüsesorten vor vielen Jahren tolle Gesichter malte. Das wollen wir im Kunstunterricht nun auch einmal versuchen...

Rund um den Apfel

Welche verschiedenen Apfelsorten gibt es? Wie schmecken sie? Und welcher ist mein Lieblingsapfel? Das fanden wir heraus und lernten interessante Dinge über den Apfel kennen.

Tieren auf der Spur

Im Deutschunterricht lernten wir Sachtexte und Strategien kennen, um diese besser zu verstehen. In einer Gruppenarbeit trainierten wir dann das Gelernte und erarbeiteten gemeinsam einen Steckbrief zu einem Tier. Da es uns zum Teil noch schwerfällt, leise zu arbeiten, halfen uns die "Keinmucksmonsterchen". Sie setzen sich nur auf einen Gruppentisch, wenn es leise ist. Dann trauen sie sich heraus...

Zum allerersten Mal halten einige Kinder einen Vortrag vor der Klasse!

Ein bunter Elefant im Klassenraum...

Nachdem wir lange geübt haben, welche Farben Grund- und Mischfarben sind und wie man sauber arbeitet, war es nun an der Zeit unsere Kenntnisse anzuwenden. Wir gestalteten einen farbigen Elmar. So schön bunt...

Lass dich inspirieren!

Schule heißt nicht nur Lernen, sondern sich auch hin und wieder von seinen Klassenkameraden inspirieren zu lassen oder eben mal eine andere Seite von sich zeigen zu können. Aus diesem Grund gibt es regelmäßig die Möglichkeit, dass die Kinder Fundstücke eines Spaziergangs zeigen können, ein neues Lied auf einem Instrument vorspielen, eine Tanzshow inszenieren oder eine Stelle aus dem Lieblingsbuch vorlesen. Das Publikum ist jedes Mal begeistert! 

Frühlingsvorfreude

Auch wenn der Herbst nun langsam einkehrt und wir uns auf den Winter freuen, haben wir heute voller Aufregung und hochmotiviert unseren Schulhof schon einmal für den kommenden Frühling vorbereitet. Im Sachunterricht haben wir zuvor viele Frühblüher kennengelernt und besprochen, wie aus einer Blumenzwiebel eine schöne Blume wird. Ob das stimmt, werden wir in den kommenden Monaten ganz genau beobachten und freuen uns schon auf kunterbunte Schulhofbeete.

Herbstwind

Wir lernen das ABC kennen, ordnen Wörter nach dem Alphabet und helfen dem liederlichen Tausendfuß seine Socken wiederzufinden. 

Wir ordnet man Wörter nach dem Alphabet und findet sie ganz schnell im Wörterbuch, wenn man mal nicht weiß, wie sie geschrieben werden?

Unser 1. Ausflug in der 2. Klasse führte uns...

in die Stadt- und Landesbibliothek Potsdams. Hier erfuhren wir, wie man in der Kinderwelt spannende Bücher und tolle Kinderfilme findet und wie lange man sie leihen kann. Viele von uns haben sich mit ihrem eigenen Bibliotheksausweis ganz stolz etwas ausgeliehen. Im Anschluss hatten wir die fantastische Möglichkeit, einen Flugdemonstrator von Rolls-Royce für elektrische Antriebe anzuschauen und konnten Herrn Kupijai mit unseren Fragen über Elektroflugzeuge löchern. Das war spannend! 

Von A-Z

Langsam aber sicher kennen wir alle Buchstaben und Laute, die uns beim Lesen- und Schreibenlernen helfen. Mit Qualli Qualle sind wir fast am Ende angekommen. Im Sachunterricht starteten wir in dieser Woche das Thema "Das bin ich" mit einem Steckbrief für unser Portfolio. 

Außerdem führen wir im Moment die "Flüster-Challenge" durch. Jeden Tag stellen wir einen neuen Rekord im Leisearbeiten auf und sind mächtig stolz darauf!

Computerarbeit, Konflikte friedlich lösen und Gemeinschaftsgefühl

Wir zeigen am Computer, was wir in der 1. Klasse alles gelernt haben. Vorher übten wir den Umgang mit der Maus und der Tastatur. Außerdem hat jedes Kind seinen "Goethe-Grundschule"-Mund-Nasen-Schutz bekommen und wir haben wiederholt, dass bei STOPP Schluss ist, um Streits zu vermeiden und wir gewaltfrei sagen können, wenn uns etwas stört! 

Im Kunstunterricht lernten wir die Geschichte "Fridolin, der unglückliche Fisch" kennen. Fridolin war sehr traurig, denn er war grau und beinahe durchsichtig. Die anderen Fische nahmen ihn gar nicht wahr. Zum Glück hatten wir eine gute Idee, wie wir unserem Fridolin helfen konnten. Jeder schenkte ihm eine bunte Schuppe. Fridolin war nun der glücklichste Fisch im Ozean!!!

Willkommen in der 2. Klasse

Sommerferiengeburtstagskinder beglückwünschen, Plaudertaschen, erste Leseperlen für unsere Raupen, Material einsortieren und Wiederholungen aus der 1. Klasse... so begannen unsere ersten 3 Tage in der 2. Klasse!

Unsere 1. Sommerferien

Nach diesem merkwürdigen Schuljahr verabschieden wir uns glücklich und zuversichtlich in die Sommerferien und freuen uns auf die 2. Klasse, in der wir hoffentlich wieder alle zusammen lernen dürfen! 

Unsere Leseraupensieger

Mit A B S T A N D die beste Klasse

Gottseidank dürfen wir wieder in die Schule! Erstmal nur in kleinen Gruppen an zwei Tagen in der Woche und mit Abstand, aber wir freuen uns alle, dass wir endlich wieder in der Schule lernen dürfen!

❤️❤️❤️

Wir halten zusammen!

gemalt von Benjamin

Alle Kinder lernen lesen...

Hurra, wir sind Schulkinder

Nähe ist keine Frage der Entfernung (zur interaktiven Klassenpinnwand geht's hier)

Hier seht ihr, wie die anderen Kinder und Egon zuhause lernen und sich die Zeit vertreiben!

Rosi hat zuhause Egon gebastelt!
Jesper hat neben den Schulaufgaben an zwei Tagen ein Spinnen-Fabelwesen aus Holz und anderen Materialien, die im Keller waren, gewerkelt. "Ich schicke Ihnen mal ein Foto davon, auch meinen Frühlingsschmetterling, den ich für unseren virtuellen Klassenraum gemalt habe."
Ich bin hier zu Hause sehr fleißig. Auf dem neuen Plan habe ich Sachunterricht, Deutsch und Mathe fast alles fertig! Nachmittags mache ich ANTON. Ich fahre jetzt viel Skateboard, Fahrrad und Roller. Ich übe ein paar Tricks. Es macht viel Spaß! Bald pflanze ich meine eigenen Tomaten.
Den Stein hat jemand am Wegesrand platziert. Eine tolle Message und Motivation!
Die Schulaufgaben finde ich richtig gut und erledige sie fleißig, aber mit Ihnen zusammen wäre es viel schöner! Vormittags mache ich mit meiner Schwester Josi die Hausaufgaben und nachmittags spielen wir. Dann spielen wir meistens "Kakerlakak" oder "Mensch ärgere dich nicht" und "Tripel-Domino". Das macht uns viel Spaß. Wenn Mama oder Papa von der Arbeit nach Hause kommen, gehen wir täglich eine Runde spazieren. Ich fahre dabei meistens Roller.
Fine hat das Rollschuhlaufen für sich entdeckt!
Ich habe schon echt viel geschafft. Heute habe ich neben Mathe, Deutsch und Sport auch Kunst gemacht. Hier ist ein Foto meiner Osterbastelei. Das hat Spaß gemacht.
Loreley hat für ihren Egon einen Schlafanzug genäht! Wow!
Jad hat zuhause Karls Geburtstag mitgefeiert.
Unser Karl hatte Geburtstag! Er hat sich sehr über eure Glückwünsche zum 7. Geburtstag gefreut!
Die Schulaufgaben sind fast erledigt. Besonders viel Spaß machen ihr die Matheaufgaben. Nachmittags bastelt sie gerne oder verwandelt das Wohnzimmer in eine Bühne und zeigt ihr tänzerisches Können. Einmal am Tag geht es an die frische Luft. Zum Glück haben wir einen kleinen Garten, in dem Martha sich auf dem Trampolin richtig auspowern kann. Sie freut sich schon sehr wieder auf die Schule und Ihre Freunde. Bis dahin trägt euch Martha alle in ihrem Herzen (ihre Worte).
Neben der Schule ist Tira oft draußen, spielt mit ihren Geschwistern und das neueste Highlight: das eigene Trampolin. Ein weiterer interessanter Punkt im Alltag ist das Renovieren zwei unserer Zimmer. Heute hat Tira selbst Hand angelegt und gepinselt sowie mit der Malerrolle gemalert.
Vielen Dank für die lieben E-Mails. Ich habe sie alle alleine gelesen und mich sehr darüber gefreut. Ich habe Ihre Aufgaben schon alle erledigt. Jetzt bin ich noch dabei, die fehlenden Aufgaben in meinen Heftern und Arbeitsbüchern zu erledigen. Manchmal fällt es mir etwas schwer, dabei zu bleiben, aber meine Eltern unterstützen mich, so dass ich ganz gut vorankomme. Meist bleiben wir in der Wohnung und beschäftigen uns hier. Ich habe mich auch sportlich durch das ALBA Programm betätigt. Ab und zu gehen wir auch in den Wald, weil da trifft man dann nicht so viele Menschen. Hier haben wir auch schon einen Osterstrauß gesammelt und ich kann mit meinem Fernglas die Vögel beobachten. Wenn ich ganz viel Langweile habe, habe ich auch schon mit meinen Freunden videotelefoniert. Ich freue mich schon auf die Ferien, aber noch mehr freue ich mich darauf, Sie und meine Mitschüler wieder zu sehen.
Die Blumen habe ich für Frau Schwertfeger und euch gepflückt. Ich schenke sie euch! :)
Ich habe gelernt, Inline-Skater zu fahren und wird drehen immer mit Inlinern eine große oder kleine Runde durch Babelsberg und das macht sehr sehr viel Spaß. Jetzt lerne ich noch Skateboard fahren. Ich habe meine oberen großen Zähne verloren und die Zahnfee hat mir dafür zwei kleine Raschler mitgebracht. :)
Jad übt fleißig das Rechnen mit Geld und die Zahlen bis 20.
Über eure Geburtstagsgrüße hat Joschi sich sehr gefreut!
Vielen Dank für die tollen Glückwünsche. Ich habe mich sehr darüber gefreut! Ich hatte einen richtig schönen Geburtstag mit vielen kleinen und großen Überraschungen :-) Ich bin das erste Mal Inlineskates gefahren, habe eine Luftballonschlacht gemacht, getanzt, gelacht, gezaubert und erfolgreich Rinis Schleimrezept ausprobiert. Das hat sehr viel Spaß gemacht! Ich hoffe, dass wir uns bald gesund wiedersehen. Eure Lara
Wir versuchen jeden Morgen mit einer Runde Sport (Joggen, Fahrradfahren und im Anschluss Ballspiele) zu beginnen, damit Janne danach konzentrierter Schulaufgaben machen kann. Anfangs haben wir relativ konsequent den Schulstunden/pausen Rhythmus eingehalten. Bei dem schönen Wetter war Janne viel im Garten. Die Bilder zeigen ihn beim Hasenballspielen, Osterbasteln, Schwestertragen und Höhle bauen und, weil er das bei den Hausaufgaben erwähnt, das Lagerfeuer mit Stockbrot.

Unser Egon ist während der Schulschließung bei Emma und hat dort schon viele neue Freunde gefunden... Wenn wir uns wiedersehen, hat er sicher eine ganze Menge zu berichten! 

#wirbleibenzuhause

Aufgrund der Schulschließung zur Eindämmung des Corona-Virus waren wir an den letzten beiden Schultagen nicht ganz vollzählig, waren aber dennoch fleißig und kreativ... Wir wünschen allen, dass sie gesund bleiben und hoffen, dass wir uns alle ganz schnell wiedersehen! 

Kinderlehrer

Kinder, die die Umkehraufgaben schon richtig gut verstanden haben, durften in dieser Woche Experten, also Lehrer, sein. In Minigruppen konnten sie den Anderen erklären, was man beachten muss, wie man "clever" rechnet und am Ende das Übungsblatt korrigieren. 

Eine bunte Woche...

Einige Kinder unserer Klasse waren in den Kitas Sonnenkinder und Sandscholle und haben dort den zukünftigen Schulkindern etwas vorgelesen. Alle anderen Kinder haben sich in der Schule in kleinen Gruppen gegenseitig vorgelesen. Das hat viel Spaß gemacht! Außerdem lernten wir Konrad das Krokodil und seine allerliebsten K-Wörter sowie Verben und Umkehraufgaben kennen.

Sorgfältiges Schneiden und Kleben ist zur Zeit der Schwerpunkt im Fach Kunst. Passend dazu schließen wir die Unterrichtsreihe "Tiere" mit einem selbstgestalteten Tierklassenlexikon ab.

Die Liebesgeschichte vom A und U

Wenn zwei Buchstaben sich ineinander verlieben, wird Buchstabenhochzeit gefeiert und es entsteht ein neuer Laut: in dieser Woche waren es das A und das U. Als Au/au konnten sie nun viele neue Wörter bilden, die wir auf unserem Buchstabenweg kennenlernten. Als krönenden Abschluss haben sich Kinder unserer Klasse getrAUt... 

Die Hochzeitsgesellschaft

B wie Buchstabenweg

Halbzeitstimmung

Das Ende des ersten Schulhalbjahres beendeten wir mit einem weinenden und einem lachenden Auge... Wir mussten leider Frau B. verabschieden, feierten dann aber noch gemeinsam unsere bisher gelernten Buchstaben, kürten unseren ersten Lesekönig und freuten uns auf unser Zeugnis. 

F wie Frido

Auf unserem Buchstabenweg lernten wir Frido den Fisch kennen...

Wintereulen

Wenn es schon nicht schneit, holen wir uns den Schnee auf unsere Bilder. 

Weihnachtsbasteln

Es wurde gehämmert, gemalt, gebastelt, gefaltet und Vieles mehr... Wie kleine Weihnachtswichtel waren alle Kinder hochmotiviert. Es war ein wunderschöner Jahresabschluss. Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! 

Bonjour!

Wir lernen Französisch! 

Ausflug ins Hans-Otto-Theater

Unser 2. Klassenausflug führte uns wieder ins Theater. Dieses Mal schauten wir das Märchen "Der Froschkönig".

Es weihnachtet....

Kurz vor dem 1. Advent wird es in unserem Klassenraum weihnachtlich. Dank der Unterstützung der Eltern haben wir einen Eulenadventskalender. Wir sind schon ganz gespannt, wie die Kekse schmecken und welche Weihnachtswörter im Adventskalender versteckt sind.

 

 

Erste Schreibanlässe schaffen....

Nachdem wir nun schon einige Male in unserem Geschichtenheft über das Erlebte am Wochenende geschrieben und gemalt haben, gab es nun nichts Motivierenderes als für den Weihnachtsmann unsere Wunschzettel zu schreiben... 

Post vom Weihnachtsmann

Juchuuuuu! Der Weihnachtsmann hat unsere Wunschzettel bekommen und uns sogar einen Brief geschrieben!

Kunterbunt

In den letzten Wochen haben wir gelernt, wie man lila, orange und grün mischt und Farben aufhellt oder abdunkelt....  Eine Freundin von Wilma Wochenwurm stand uns Modell, um das Erlernte anzuwenden. 

Egon bekommt ein Winteroutfit

Spielerisch lernen

Phonologische Bewusstheit – das ist die Fähigkeit, lautliche Strukturelemente der Sprache wahrnehmen und bewusst für das Schreiben nutzen zu können. Wir üben und festigen das Erkennen von Reimwörtern, das Gliedern von Wörtern in Silben sowie das Heraushören von Lauten in einem Wort, indem wir verschiedene Spiele spielen... So macht Lernen Spaß!

Vorlesetag

Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und liest anderen etwas vor. So lautet des Motto des bundesweiten Vorlesetages. Also schnappten sich die Kinder der 4. Klassen am 15. November ihr Lieblingsbuch und lasen den Erstklässlern daraus vor. Wir sagen DANKE!

Wir (zwei) gehören zusammen!

Im Deutschunterricht üben wir neben dem Lesen und Schreiben lernen das freie Erzählen mithilfe von Bildern. Dazu hören wir immer eine andere Geschichte, müssen diese in Bildern in die richtige Reihenfolge bringen, um sie danach richtig nacherzählen zu können. Auf was man dabei alles achten muss, wissen wir jetzt auch - gar nicht so einfach...., aber Spaß macht es trotzdem! 

Happy Halloween

Kurz vor Halloween wird es auch im Deutsch- und Musikunterricht gruuuuuslig.....

Nicht nur der Herbst ist bunt...

...auch in unserem Klassenraum geht es farbenfroh zu! Wir lernen das Mischen von Farben.

Der Herbst ist da!

Die Blätter färben sich goldgelb, Kastanien fallen von den Bäumen und endlich ist es Zeit, Drachen steigen zu lassen. Der Herbst ist da. Waldspaziergänge, Kastaniensammeln und kreative Bastelstunden stehen auf dem Programm.

Unser Blättertiere

Zeit zum Feiern!

Nach neun Wochen Schule feierten wir am letzten Schultag vor den Herbstferien an verschiedenen Stationen unsere bereits kennengelernten Buchstaben! 

Vor den Herbstferien können wir schon immer besser Silben und kurze Wörter lesen

Impressionen aus dem Kunst- und Sportunterricht

Hier erkunden wir unseren Farbkasten.
Wir spielen das Spiel "Karotten ziehen". Es war so ein Spaß...

Unterwegs

Unser 1. Ausflug führte uns ins Hans-Otto-Theater zum Stück "Gans, du hast mein Herz gestohlen". 

Auf dem Buchstabenweg...

1, 2, 3....

In der "Geschichte vom roten Faden" gestalten wir jede Woche mindestens eine Ziffer. 

Die 5 bekam z.B. Federn...
Unsere 9 wurde mit Stoff gestaltet!

Wie stärken unser WIR

Was ist wichtig, um eine Klasse zu werden, in der sich alle Kinder wohl fühlen? Das haben wir besprochen und wollen, dass unser WIR ganz groß wird. Dafür haben wir alle unterschrieben. 

Formularbox | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung